DSC_0303.JPG

WINDBEUTEL

Ich mag es, wenn die Füllung ein wenig gefroren ist.

Zutaten für den Teig:

  • 100g Butter

  • 125ml Milch

  • 125ml Wasser

  • 1 Prise Sales

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 200g Mehl

  • 4 Eier

Zutaten für die Füllung:

  • 400ml kalte Sahne

  • 2 Esslöffel Puderzucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

Schritt für Schritt:

  1. Wasser, Milch, Butter, Salz sowie den Vanillezucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen.

  2. Den Topf von der Herdplatte nehmen und das Mehl mit einem Holzlöffel unterrühren, bis ein großer Teigklumpen entsteht.

  3. Anschließend den Topf zurück auf die Herdplatte stellen bis sich auf dem Boden ein weißer Film bildet. 

  4. Unter den Teigklumpen nun das erste Ei rühren und für ca. 10 Minuten stehen lassen, so dass die Masse erkalten kann.

  5. Nun nach und nach die restlichen 3 Eier unterheben, bis eine geschmeidige Masse entsteht.

  6. Den Backofen auf 200 Grad Umluft (NICHT Unter-/ Oberhitze).

  7. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und kleine Tupfer auf das Backblech setzen und anschließend für 10 bis 15 Minuten (hängt von der Größe ab) goldbraun backen.

  8. Als nächstes schlagt ihr die Sahne mit dem Puderzucker und Vanillezucker auf, füllt sie ebenfalls in einen Spritzbeutel und befüllt die ausgekühlten Windbeutel.

  9. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Ich habe die Windbeutel anschließend in das Gefrierfach gelegt, da ich es mag, wenn die Füllung ein wenig gefroren ist.