top of page

Weihnachtsbäckerei 2023 - Part I

Buon Natale ~ Italienische Weihnachten


Auf der Suche nach weiteren weihnachtlichen Rezepten aus Europa hat es mich am ersten Adventswochenende nach Italien verschlagen.

Wenn ich an Italien denke, habe ich eigentlich Meer, Strand, leckeren Wein sowie Pizza und Pasta im Sinn ~ also das komplette Gegenteil von weihnachtlicher Stimmung.


ABER: Schon beim Backen und anschließenden Verkosten, wurde ich eines Besseren belehrt. Und natürlich muss ich verkosten, ich musste doch sichergehen, dass das Gebäck auch schmeckt, was ich dir empfehle. 😉


🌟🌟 Was erwartet dich nun? 🌟🌟

Weihnachtliche Cantuccini

Panforte Bianco

Baci di Dama



Auch in diesem Jahr frage ich mich, wer das alles essen soll, aber mir geht es vor allem um die Freude, die ich beim Backen empfinde und dankbare Abnehmer findet man doch eigentlich überall.


Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent und ganz viel Spaß beim Backen!


Deine

CakerybyMarie

 

Weihnachtliche Cantuccini


​Zutaten:

  • 250 g Weizenmehl

  • 1 TL Backpulver

  • 150 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 2 TL Lebkuchengewürz (oder mehr, je nachdem wie intensiv du den Geschmack magst)

  • 1 Msp. Kardamom

  • 1 Msp. Zimt

  • 2 Eier

  • 25 g Butter

  • 60 g Pistazien, ganz

  • 80 g getrocknete Cranberrys

Schritt für Schritt:

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Cranberrys, Pistazien und Gewürze miteinander vermengen, dann Eier und Butter zugeben und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten

  2. Den Teig für mind. 15 min im Kühlschrank lagern. In der Zwischenzeit den Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  3. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 4 Teile teilen. Jedes Viertel zu einer Rolle formen, etwas plattdrücken und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen. Für 20 Minuten backen.

  4. Die Teigrollen aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Dann jede Rolle in Scheiben schneiden (ca. 1cm dick) und zurück auf das Backblech legen. Nochmal für ca. 12-15 Minuten backen und danach im geöffneten Ofen gut durchtrocknen lassen.

 

Panforte Bianco

(ergibt ein halbes Blech)


​Zutaten:

  • 200 g gehackte Haselnüsse

  • 75 g gemahlene Mandeln

  • 75 g Orangeat

  • 75 g Zitronat

  • 100 g getrocknete Aprikosen

  • 50 g getrocknete Cranberrys

  • 1 Prise gemahlener Ingwer

  • 1 Prise gemahlener Kardamom

  • 1/2 Teelöffel Zimt

  • 100 g Honig

  • 75 g Puderzucker

  • weiteren Puderzucker für die Ummantelung

Schritt für Schritt:

  1. Das Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

  2. Die Aprikosen grob hacken. Zitronat, Orangeat, Aprikosen, Cranberrys, Mehl, gemahlene Mandeln, gehackte Haselnüsse und Gewürze in die Schüssel geben.

  3. Den Honig mit dem Puderzucker in einen Topf geben und bei niedriger Temperatur schmelzen lassen.

  4. Den Ofen auf 150°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  5. Die Nuss-Frucht-Mischung und der Honig-Puderzucker-Mischung, mit Hilfe einer Küchenmaschine, zu einem Teig kneten.

  6. Den Teig auf das Backblech geben und glatt drücken.

  7. Im Backofen 30 Minuten backen. Anschließend leicht (nicht komplett) abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen.

  8. Nun die obere Seite, mit Hilfe eines Siebes, mit ausreichend Puderzucker bestreuen. Nach ca. 15 Minuten das Panforte vorsichtig umdrehen, das Backpapier lösen und ebenfalls mit ausreichend Puderzucker bestreuen.


Tipp: In einer luftdicht verschließbaren Dose halten sich die Panforte einige Monate.

 

Baci di Dama

(ergibt ca. 20 Sandwiches)


​Zutaten:

  • 2 Cups gemahlene Haselnüsse

  • 1 Cup Weizenmehl

  • 2/3 Cup Zucker

  • 4 Esslöffel Speisestärke

  • 1/4 Teelöffel Salz

  • 140 g kalte, vegane Margarine

  • ca. 50 Zartbitterschokolade


Schritt für Schritt:

  1. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

  2. In einer großen Rührschüssel gemahlene Haselnüsse, Mehl, Zucker, Speisestärke und Salz verquirlen.

  3. Die kalte, gewürfelte Butter hinzugeben und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem Teig verkneten.

  4. Den Teig mit einem Teelöffel portionieren und zu 40 kleinen Kugeln formen und leicht auf das Backblech drücken.

  5. Die Kekse 1 Stunde lang im Kühlschrank kühlen. Nach etwa 45 Minuten den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Backblech in die Mitte schieben.

  6. Die Kekse 20-23 Minuten backen, oder bis sie oben leicht braun werden.

  7. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

  8. Nun die Schokolade in einem Wasserbad erhitzen, bis die flüssig ist.

  9. Ca. 1/2 Teelöffel der geschmolzenen Schokolade auf die untere Hälfte der Kekse streichen. Mit der anderen Hälfte der Kekse bedecken und andrücken, damit sie fest werden.


Tipp: Die flüssige Schokolade auf der unteren Hälfte kurz andicken lassen und anschließend die obere Hälfte darauf festdrücken, sonst verrutscht die obere Hälfte.




Comments


bottom of page